top of page
  • Hans-Heinz Wisotzky

🎙️ ❗️Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe❗️

👉 In den GainTalents-Podcastfolgen 241 und 242 habe ich Pia Frischen (Unternehmerin und Personalberaterin) bei mir zu Gast gehabt. Mit Pia habe ich über Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe gesprochen. Da Pia selbst in einem Handwerksbetrieb groß geworden ist und u.a. auch dort Social Media Recruiting sehr erfolgreich aufgebaut hat, liefert Pia viele gute Informationen zum Thema.


🙏 Für das sehr gute Gespräch bedanke mich recht herzlich bei Pia.





👉 Social Media Recruiting für Handwerksbetriebe


Social Media Kanäle können als zusätzliches Sprachrohr genutzt werden (Kunden, Lieferanten und Kandidaten:innen)

Social Media ist ein ernstzunehmendes Marketing-Kanal

  • Frage der Zielsetzung muss klar sein (Kundengewinnung vs. Personalgewinnung)

  • klares Commitment für mehrere Monate - nicht nur ein-, zweimal ausprobieren, sondern dran bleiben

  • wer ist im Unternehmen und hätte Lust dazu, an dem Thema Social Media Recruiting mitzuarbeiten

  • sich selber erlauben, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln


Wie starten

  • Perspektivenwechsel auf mögliche Zielgruppen - was interessiert Menschen, die für die Positionen in Frage kommen

  • Themen identifizieren, die Bedürfnisse bei möglichen Kandidaten:innen triggern - Achtung: was suchen wir mit der höchsten Priorität?

  • das Team des Betriebs mit in diesen Prozess einbinden (warum seid ihr hier, warum sollte man euer Kollege:in werden) - sehr wertschätzend

  • WhatsApp-Gruppe im Betrieb gründen, um Ideen für Inhalte zu bekommen

  • viele Fotos und Videos mit den Mitarbeitenden produziert (Inspirationen dazu auf Instagram oder Facebook holen - Videos können dort abgespeichert werden)

  • die Umgebung für die Videos sorgfältig wählen, es sollte aber kein Studio sondern die Arbeitsumgebung sein

  • Mit Smartphone filmen, den Mitarbeitenden ggfs. ein kleines Mikrofon geben

  • Teilweise Interviews als Grundlage für Videos, oder nur Video ohne Ton für Erklärung von Jobs im Betrieb (Text später eingesprochen oder mit Untertiteln ergänzt)

  • Nutzung von bestehenden z.B. Voice-Dateien, um Videos mit Ton und Text zu unterfüttern

  • Tools zum Schneiden, Bearbeiten von Videos (Filmora für PC, Inshot für Smartphone)

  • Eine Person im Betrieb muss für die Inhalte final verantwortlich sein und die Endkontrolle durchführen


Was ist für ein kontinuierliches Social Media Recruiting dann notwendig

  • Business Account anlegen bei z.B. Facebook und Instagram (Achtung: das Impressum hinterlegen! - Pia erklärt, wie das genau funktioniert!)

  • Regelmäßiges Posten von Inhalten ist sehr wichtig - mindestens ein- bis zweimal die Woche

  • Reel-Funktion auf Instagram und Facebook dafür nutzen (idealerweise mit Videos)

  • Gruppen auf Facebook nutzen, um Posts absenden (also bestehende Posts nutzen - Stichwort: Reposting)

  • Anzahl der Follower ist nicht so entscheidend - viel wichtiger ist das regelmäßige Posten von Inhalten

  • Facebook-Tool zur Planung von Posts

  • Am Ende des Videos immer einen Call to Action setzen (Handlungsaufforderung) - Link zur eigenen Webseite oder zur Cloud, wo Informationen zur Verfügung stehen

  • Schnelle Reaktion, wenn Kandidaten:innen sich auf einen Post melden

  • Nachrichten auf Messenger-Diensten checken, e-Mails checken, Anrufe beantworten, etc.

  • hohe Serviceorientierung - Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

#Talentgewinnung #Recruiting #Handwerk #SME #Socialmediarecruiting #Gaintalentspodcast


Shownotes Links - Pia Frischen

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/pia-frischen/

Webseite: https://piafrischen.de/



Links Hans-Heinz Wisotzky:


Webseite www.gaintalents.com

LinkedIn https://www.linkedin.com/in/hansheinzwisotzky/

XING https://www.xing.com/profile/HansHeinz_Wisotzky/cv

Facebook https://www.facebook.com/GainTalents

Instagram https://www.instagram.com/gain.talents/

Youtube https://bit.ly/2GnWMFg


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page