top of page
  • Autorenbild

Wenn Du als Führungskraft immer nur Wissen abgibst, dann bist Du vielleicht im falschen Raum...

Aktualisiert: 22. Okt. 2023

👉 Seit vielen Jahren investiere ich in meine 𝐏𝐞𝐫𝐬ö𝐧𝐥𝐢𝐜𝐡𝐤𝐞𝐢𝐭𝐬𝐞𝐧𝐭𝐰𝐢𝐜𝐤𝐥𝐮𝐧𝐠. Nicht nur um meiner Rolle als Unternehmer und Führungskraft nachzukommen, aber auch... 👉 Vor einigen Jahren habe ich den Satz oben mit den Räumen von einem meiner Coaches in einem tiefgehenden Gespräch dargelegt bekommen und ich bin der Person bis heute sehr dankbar 🙏 dafür, denn es hat vieles im Sinne der Führung, aber auch privat bei mir verändert.


👆 Die Metapher der Raumveränderung enthält viele 𝐃𝐢𝐦𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧𝐞𝐧 und hier sind die, die mein Leben als Führungskraft 𝐬𝐢𝐠𝐧𝐢𝐟𝐢𝐤𝐚𝐧𝐭 𝐯𝐞𝐫ä𝐧𝐝𝐞𝐫𝐭 haben: ✅ 𝐏𝐞𝐫𝐬ö𝐧𝐥𝐢𝐜𝐡𝐞𝐬 𝐖𝐚𝐜𝐡𝐬𝐭𝐮𝐦: Das 𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐬𝐬𝐞𝐧 der 𝐊𝐨𝐦𝐟𝐨𝐫𝐭𝐳𝐨𝐧𝐞 war und ist für mich immer mit persönlichem Wachstum verbunden. 𝐍𝐞𝐮𝐞 𝐄𝐫𝐟𝐚𝐡𝐫𝐮𝐧𝐠𝐞𝐧 in völlig ungewohnten Situationen haben bei mir zu neuen Erkenntnissen, Fähigkeiten und einer erweiterten Perspektive geführt ✅ 𝐁𝐞𝐬𝐜𝐡𝐞𝐢𝐝𝐞𝐧𝐡𝐞𝐢𝐭: Niemand weiß alles, und selbst die 𝐞𝐫𝐟𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧𝐬𝐭𝐞𝐧 Führungskräfte können 𝐯𝐨𝐧 𝐚𝐧𝐝𝐞𝐫𝐞𝐧 𝐥𝐞𝐫𝐧𝐞𝐧, sei es von Kollegen, Mitarbeitenden, Mentoren, Coaches, etc. – ich muss das aber auch wollen und für mich ermöglichen ✅ 𝐆𝐞𝐠𝐞𝐧𝐬𝐞𝐢𝐭𝐢𝐠𝐞𝐬 𝐋𝐞𝐫𝐧𝐞𝐧: Eine effektive Führungskraft versteht, dass sie nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch 𝐯𝐨𝐧 𝐚𝐧𝐝𝐞𝐫𝐞𝐧 𝐥𝐞𝐫𝐧𝐞𝐧 kann. Wenn ich immer nur derjenige bin, der Wissen teilt und nie etwas Neues lernt, könnte dies darauf hinweisen, dass ich mich in einer Echo-Kammer befinde oder dass ich einfach nicht die richtigen Fragen stelle ✅ 𝐖𝐢𝐬𝐬𝐞𝐧𝐬𝐤𝐮𝐥𝐭𝐮𝐫: eine 𝐊𝐮𝐥𝐭𝐮𝐫 𝐝𝐞𝐬 𝐋𝐞𝐫𝐧𝐞𝐧𝐬 und der 𝐖𝐢𝐬𝐬𝐞𝐧𝐬𝐭𝐞𝐢𝐥𝐮𝐧𝐠 in Organisationen ist für mich heute elementar. Wenn ich als Führungskraft ständig nur Wissen weitergebe, ohne auch einmal Wissen oder kritisches Feedback 𝐳𝐮𝐫ü𝐜𝐤𝐳𝐮𝐛𝐞𝐤𝐨𝐦𝐦𝐞𝐧, ist das für mich ein eindeutiger Indikator, dass die Kultur nicht dazu ermutigt, Wissen und Ideen zu teilen ✅ 𝐒𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐫𝐞𝐟𝐥𝐞𝐱𝐢𝐨𝐧: Führungskräfte sollten regelmäßig ihre 𝐑𝐨𝐥𝐥𝐞, ihren 𝐁𝐞𝐢𝐭𝐫𝐚𝐠 und ihren 𝐋𝐞𝐫𝐧𝐩𝐫𝐨𝐳𝐞𝐬𝐬 innerhalb ihres Teams oder ihrer Organisation überdenken – ich muss in der Lage sein, mich selbst zurückzunehmen und mich nicht immer in den Vordergrund stellen 👉 Ich suche mir daher seit vielen Jahren immer wieder 𝐧𝐞𝐮𝐞 𝐑ä𝐮𝐦𝐞, um mich kontinuierlich weiterzuentwickeln und dazuzulernen. Dazu gehört auch, dass ich dabei oft die Komfortzone verlassen muss und dann beginnt die eigentliche Reise der Persönlichkeitsentwicklung... Bist Du noch im richtigen Raum oder schon auf dem Weg in neue Räume, um Deine Komfortzone zu verlassen? #Leadership #Fuehrungskultur #Selbstfuehrung #Persoenlichkeitsentwicklung


4 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page