top of page
  • Autorenbild

"Key Learnings aus Mai 2021” mit Victoria Wagner, Mario Reis und Stefan Schimming

Ich bedanke mich nochmals recht herzlich bei meinen Podcast-Gästen. Nachfolgend habe ich die wichtigsten Inhalte und meine Key Learnings zu den Podcast-Folgen mit Victoria Wagner (Gründerin und CEO der Diversitätsinitiative BeyondGenderAgenda), Stefan Schimming (Experte im Bereich Audio-Marketing und Podcasting) und Mario Reis (Gründer und CEO von MONDAY.ROCKS) aus April 2021 zusammengefasst.




Erstmalig und als Special für diese und auch zukünftige Key Learnings Podcast-Folgen habe ich noch eine Zugabe für alle Zuhörer. Am Ende dieser Folge gebe ich Tipps zum Aufbau der optimalen Stellenanzeige - also, bitte bis zum Ende hören.


  • Talente gewinnen (“Wie unterstützt ein Podcast den Aufbau einer Arbeitgebermarke?” mit Stefan Schimming - Folgen #95 und #96)

    • Wie sollten Unternehmen vorgehen, um z.B. die Arbeitgebermarke des Unternehmens mit einem Podcast zu stärken?

      • Positionierung des Podcasts - u.a. Definition von Themen, die spannend für Kandidaten/-innen oder Bewerber/-innen sind

      • Interviews von relevanten Mitarbeitern/-innen, die zu den Themen entweder in Form von Einzelpodcasts (Solofolgen) oder in Form eines Interviews gewinnende Aussagen treffen können

      • Wichtig: hohe Konsistenz in der Durchführung des Podcasts (nicht nur ein paar Folgen aufnehmen und veröffentlichen, sondern fortlaufend Folgen produzieren) - mindestens einmal pro Woche oder alle 14 Tage

    • Welche Personen im Unternehmen kommen als handelnde Personen in Frage?

      • Die Themen für den geplanten Podcast sind die Grundlage für die Auswahl der richtigen Personen

      • CEO/Geschäftsführung als Sprachrohr des Unternehmens

      • Mitarbeiter können interviewt werden, um einen Einblick ins Unternehmen zu geben (Stärkung der Arbeitgeberattraktivität)

      • Führungskräfte und Mitarbeiter für die interne Informationsverteilung oder Wissensvermittlung

      • Kunden können interviewt werden, um die Produkte und Dienstleistungen zu positionieren

      • Externe Experten, die zu gewissen Themen, die im Fokus des Unternehmens stehen, interviewt werden

      • externe Moderatoren können beauftragt werden

  • Talente entwickeln (“Diversity" als Erfolgsfaktor für Unternehmen mit Victoria Wagner - Folgen #94 und #94)

    • Welche Faktoren sind wichtig für Unternehmen, um dem Thema Diversity seriös zu begegnen?

      • viele Unternehmen sehen insbesondere zu Beginn der “Diversity-Journey” das Thema Diversität zunächst nur als eine Genderfrage - das ist aber längst nicht alles

      • Insbesondere die Social Mobility (soziale Herkunft - bildungsnah/bildungsfern) wird oft vergessen

      • das Maß des Commitments aus der Top-Führungsebene ist entscheidend - Diversity ist Chef/-innen-Sache

      • Inklusion - alle Menschen mitnehmen (kein reiner Fokus auf Behinderung)

      • Diversity of Minds beachten (andere Sichtweisen, etc.)

    • Was sollten Unternehmen forcieren, um sich stärker dem Thema zu widmen?

      • Datenmanagement: Datenerhebung und -analyse (wo stehen wir heute eigentlich?)

      • Kennzahlen und KPI definieren (Zielgrößen - wohin möchte ich mich verändern?)

      • Die Förderung einer Unternehmenskultur, die inklusiv ist

      • Ein umfassendes Diversitätsverständnis


  • Talente entwickeln (“Teamentwicklung mit Prinzipien aus dem Spitzensport” mit Mario Reis - Folgen #97 und #98)

    • Wie können Unternehmen das Thema heute für sich nutzen?

      • Teamanalysten bzw. Teamarchitekten können Analysetools nutzen und Team- oder Teammitglieder-Daten kontinuierlich auswerten

      • Aufbereitung der Daten (DSGVO-Konform und abgestimmt mit dem Betriebsrat) für die Führungskräfte und Projekt- oder Teamverantwortlichen

      • Es geht primär nicht darum, immer nur die Besten für ein Team zu gewinnen, sondern viel mehr darum, das Potential der vorhandenen Teammitglieder zu heben

      • Die Teameffektivität und die Gruppendynamik stehen im Vordergrund

      • Befragungen der Teammitglieder in unterschiedlichen Zeitabständen

      • Dashboard/Cockpit für Führungskräfte und Teammitglieder

    • Welche Erkenntnisse können Unternehmen gewinnen?

      • Auf Basis von Benchmarks (aus anderen Branchen und anderen Organisationen) können nach Teamarten unterschieden, Potentialvergleiche durchgeführt werden

      • Muster für negative und positive Entwicklungen können erkannt werden und entsprechend verändert oder verstärkt genutzt werden (evidenzbasierter Überblick)

      • Teameffektivität wird über 16 Dimensionen (Selbst- und Fremdbildbezüge) gemessen und validiert (z.B. Reibungsverluste, Handlungstransfer, Schnittstellenmanagement, Kommunikationsverhalten, etc.)

      • Aussagen dazu, was ist intrinsisch motiviert und was muss ggfs. extrinsisch sichergestellt werden




Links Hans-Heinz Wisotzky

Website www.gaintalents.com/blog; www.gaintalents.com/podcast




Youtube https://bit.ly/2GnWMFg



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page