top of page
  • Autorenbild

Gehaltstransparenz und die damit verbundenen arbeitsrechtlichen Auswirkungen – mit Smaro Sideri

👉 Mit Smaro Sideri (Arbeitsrechtlerin und Podcast Host „Attraktive Arbeitgeber”) habe ich in der GainTalents-Podcastfolge 352 das Thema Gehaltstransparenz und die damit verbundenen arbeitsrechtlichen Auswirkungen besprochen.


🙏 Herzlichen Dank an Smaro für das sehr gute Gespräch und die vielen guten Tipps zum Thema.




👉 Worum geht es beim Thema Gehaltstransparenz?


  • Es geht nicht darum, dass alle Gehälter auf individueller Ebene offengelegt werden, sondern darum, Transparenz im Unternehmen zu Gehaltssystemen entstehen zu lassen:

    • in Bezug auf Positionen sowie den dazugehörenden Aufgaben und Gehaltsranges

    • auch die Reduzierung des Gender Pay Gap steht im Fokus

  • Es gibt heute bereits das Entgelttransparenzgesetz in Deutschland

    • Auskunftsanspruch von Arbeitnehmer:innen gegenüber dem Arbeitgeber (Grundgehalt und zwei weitere Komponenten des Gehalts)

    • Arbeitgeber muss innerhalb von drei Monaten Auskunft erteilen

    • gilt aber erst ab 200 Mitarbeitende und sechs weitere Personen im Vergleichsmaßstab

    • es gibt aber keinen Anspruch auf Ausgleich, wenn Mitarbeitende unterhalb des Mittelwertes in der Vergleichsgruppe liegen (Ausnahme: Arbeitgeber verstößt gegen AGG - z.B. Diskrimierung aufgrund des Geschlechts)

  • Neu ist eine EU-Transparenz-Richtlinie

    • seit Juni 2023 - muss von den EU-Mitgliedsländern bis Juni 2026 umgesetzt werden

    • schon beim Einstieg in ein neues Unternehmen, muss Mitarbeitenden transparent aufgezeigt werden, in welchen Gehaltsranges er/sie sich bewegen (auch schon in Stellenanzeigen)

    • aber auch im Laufe des Berufslebens von Mitarbeitenden muss die Gehaltstransparenz auch jederzeit bereitgestellt werden

    • Achtung: eine gute Vorbereitung auf Unternehmensseite wird notwendig sein:

    • Tätigkeits- und Rollenprofile sowie die dazugehörige Vergütung oder Gehaltsrange müssen definiert und dokumentiert werden

    • sollte jederzeit “auf Knopfdruck” abrufbar sein

    • Größenordnungen für Unternehmen sind noch nicht klar - soll aber unabhängig davon sein

    • Die genauen Gehaltsbestandteile als Grundlage für die Transparenz sind auch noch nicht exakt definiert

    • Kriterien für die Nachvollziehbarkeit der Transparenz sind sehr individuell (für Unternehmen, für Berufsgruppen, etc.)

  • Welche Vorteile ergeben sich für Unternehmen, wenn sie Gehaltstransparenz schaffen?

    • höhere Arbeitgeberattraktivität

    • einfachere Talentgewinnung 

    • bessere Bindung von Mitarbeitenden




Shownotes Links - Smaro Sideri


                    https://www.arbeitsrecht-sideri.de

Video zum Thema Gehaltstransparenz: https://www.youtube.com/watch?v=AF8BheyPzt8



Links Hans-Heinz Wisotzky: 


Buch:


0 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page