top of page
  • Autorenbild

Generation Z-Recruiting - worauf es ankommt!

👉 Mit meinem Gast Bastian Hughes (Bewerbungs- & Karriere-Coach, Podcaster „Berufsoptimierer“ und Autor) konnte ich in den GainTalents-Podcastfolgen 232 und 233 darüber sprechen, was Unternehmen beim Recruiting von Gen-Z-Talenten wichtig ist.


🙏 Für das sehr gute Gespräch und die unglaublich vielen Insights und Tipps bedanke ich mich recht herzlich bei Bastian.





👉 Definition Generation Z:

  • geboren zwischen 1995 und 2009

  • die erste voll digitale Generation

  • eine sehr gut vernetzte Generation


Worauf müssen Unternehmen beim Recruiting von Gen-Z-Talenten achten

  • Zunächst einmal verstehen, welche Probleme, Bedürfnisse und Trigger diese Generation hat

  • Verstehen, wie die Gen Z kommuniziert und entscheidet

    • Kommunikation: welche Formate, welche Kanäle

    • Entscheidung: meistens keine Entscheidungen (zu viel Angebot im Markt für Studium und Jobs), sondern wo ist das beste Angebot

  • Stellenangebote dürfen nicht mit Fachbegriffen/Fremdwörtern oder nur mit Aufgaben und Anforderungen gefüllt sein.

    • Herausforderungen oder Probleme adressieren und erklären wie die Kandidaten:innen der Gen Z ihren Beitrag zur Lösung der Probleme leisten können (triggert u.a. den Sinn-Gedanken!)

  • Kommunikation mit Fokus auf Beteiligung und Anerkennung ausrichten

  • ABBAS-Formel berücksichtigen

    • (A)ufmerksamkeit erzeugen

    • (B)edürfnisse (aktives Mitgestalten ist das wichtigste Bedürfnis, Vereinbarkeit Beruf und Privatleben, persönliche Identifikation)

    • (B)eteiligung (Mitgestalten und Feedback einholen)

    • (A)nerkennung (viel Wertschätzung)

    • (S)tory (nach dem Gespräch erzählen die Gen Z-Kandidaten:innen was über den potentiellen Arbeitgeber)

  • Die richtigen Recruiting-Kanäle nutzen

    • Instagram und TikTok im Fokus

    • Influencer-Netzwerke nutzen

  • Die Kommunikationsinhalte und Jobangebote auf Karriereseiten müssen mobiloptimiert für Smartphone und Pads zur Verfügung gestellt werden

  • Definition von Respekt ist bei der Gen Z eine andere

    • Auf “Augenhöhe” agieren


Welche Herausforderungen haben Unternehmen heute beim Recruiting von GenZ-Kandidaten:innen

  • Art der Kommunikation (keine e-Mail, kein Telefon, besser ist z.B. WhatsApp)

  • Förmlichkeit anpassen

  • Verbindlich kommunizieren (schnelles Feedback zu Bewerbungen, Zwischenbescheide zum Status im Prozess, etc.)

  • Ehrlichkeit und Transparenz

  • Weniger Fokus auf Aufgaben und Kompetenzen, sondern was können Gen Z - Talente im Unternehmen bewegen

  • Geschwindigkeit im Prozess ist extrem wichtig - dran bleiben an den Talenten, Interesse zeigen und aktiv kommunizieren



Shownotes Links von Bastian Hughes


LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/bastianhughes/

Webseite: https://www.berufsoptimierer.de

Podcast: https://www.berufsoptimierer.de/podcast

Links zu den Podcast-Folgen mit der Gen-Z:


Shownotes Links Hans-Heinz Wisotzky:


Youtube: https://bit.ly/2GnWMFg

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page